Auch in Cantdorf wurde wieder gezampert

Foto vom 18.2.2017

Foto in A4

Foto 30x45 cm

Zampergesellschaft 1949

Lange Tradition hat das Zampern in Cantdorf, das ja im letzten Jahr eigenes Ortsteil geworden ist. Geändert hat sich allerdings das Alter der Zampergesellschaft. Heute zampern die Kindergartenkinder zusammen mit Erziehern und Eltern. Die Kinder kommen längst nicht mehr nur aus Cantdorf, vielmehr sind sie aus vielen Spremberger Ortsteilen angereist.
Über 70 Leute zählte die Zampergesellschaft am 18.2. weiß Ina Donath. Hier auf dem Bild am Bach sind nur die größeren auf Tour, im Unterdorf zamperten die Jüngsten.
Die Cantdorfer selbst haben in diesem Jahr auch noch einiges vor. Bei der Aktion "Die Perle putzt sich " am 29.4. werden sie sich der Bereich des alten Spritzenhauses vornehmen. Der neu gegründete Heimatverein um Enrico Kuhlka wird auch die alte Tradition des Maibaumstellens wiederbeleben. Dieser liegt schon bereit und wird auf dem Gelände des US-Car Clubs am Vorabend des 1. Mai in echter Handarbeit aufgestellt. Davor müssen natürlich erst Kranz und Girlande gewickelt werden.
Das Sommerfest im Kindergarten wird auch wieder ein Höhepunkt.
Im Kindergarten trifft sich auch der Ortsbürgermeister Rene Nakoinz mit seinen Mitarbeitern regelmäßig. Die nächste Bürgersprechstunde findet am 5.4. statt.

spremberginfo.de | F.J. | 19.02.17