Tag des offenen Hofes

Deutschlandweit wird am 9. Juni der Tag des offenen Hofes begangen. Über 500 Agrarbetriebe beteiligen sich an der Aktion. Rund um Spremberg sieht die Landkarte auf die-deutschen-bauern.de aber doch recht mager aus. In Proschim, Drebkau, Schorbus, Dubrau, Pusack und Jerischke können wir aber fündig werden.
Dabei hat das Thema durchaus Brisanz. Nicht nur beim Insektensterben, nein ein globaler Systemwechsel steht uns bevor, glauben wir dem UFZ-Newsletter vom April diesen Jahres. Dort beginnt das Essay mit folgenden Worten:" Die Energiewende ist nur der Beginn einer umfassenden Transformation unseres globalen Wirtschaftssystems, in deren Kern es um die Abkehr von fossilen Rohstoffen und die ausschließliche Nutzung dauerhaft verfügbarer Ressourcen geht. ..."
Da wäre durchaus Gesprächsbedarf in der Lausitz. Braune Spree, saure Seen, gesperrte Rekultivierungsflächen, unbrauchbares oder schwer erreichbares Grundwasser,... Die deutschen Bauern müssen's richten und die Lausitzer Bauern haben da mal wieder denkbar schlechte Karten.
MdB Dr. Schulze besucht am Sonnabend auch ein Weingut... eventuell helfen geistige Getränke....

Und noch ein Lichtblick: Das Deutsche Bienenjournal beschreibt im Heft 6/2018 den Einsatz von Robotern in der Landwirtschaft. Damit könnten Pestizide und Dünger eingespart werden. Bonirob ist hierfür ein preisgekröntes Beispiel. Was zeigt uns das? Bringt Euren Kindern den Umgang mit Robotern bei!

Kartenausschnitt aus: die-deutschen-bauern.de

Spremberginfo.de |F.J. | 7.6.18