Nach der Siegerehrung gab es auch ein Sträußchen für Sprembergs neue Spreenixe