Nixenkleid präsentiert

Am 2. Juni wurde vor Petra's Schneiderstübchen von Spree-Nixe Lucia und dem Schneiderteam erstmals das neue Spreenixenkleid vorgestellt.
Aus Baumwolle, Wildseide und Organza entstand wieder eine sehr interessante Kreation. Mit fünf- zehn Seerosen verzierten die Maßschneider - Lehrlinge Kirsten Staff und Antje Vorpagel vom Ausbildungszentrum Forst ihr Werk. Die Aus- bilderin Heidrun Haniske und auch Petra Höwt, die die Nixen - Kleider jahrelang selbst kreiert hatte, konnten sich, wie schon im Vorjahr, mehr auf die Beraterfunktion konzentrieren.
Damit ist bewiesen, das hier eine langfristige Zusammenarbeit mit den Forstern durchaus Sinn macht. Frank Kuhlee vom Kulturamt stellte diese auch in Aussicht. Auch Frau Fischer, die Ver- treterin des Kleidersponsors Sparkasse und die zahlreich vertretenen Journalisten, waren mit der gezeigten Arbeit sehr zufrieden.
Beim 24-Stunden Schwimmen im Kochsagrund, am 5. und 6. Juni, wird Sprembergs vierzehnte Spree-Nixe das Kleid erstmals öffentlich präsentieren.

03.06.10 F.J.