... als Jutta träumte und andere Geschichten aus Spremberg

  • Teile der Jutta Sage wurden am 10.10. auf dem Georgenberg von Veronika Dubau und Günter Kalliske aufgeführt. Der LAGA Verein hatte die Veranstaltung organisiert. Die Marga Fanfaren und der Stadtchor sorgten für die kulturelle Umrahmung. Eine weitere Folge soll es dazu am 1. Oktober 2016 geben.
  • Die neue Kreisel an der B156 in Spremberg lässt die künftigen Dimensionen immer besser erkennen. Das Auftragen des Mutterbodens im Innenteil begann am Donnerstag. Die Bepflanzung ist hier noch vor Wintereinbruch geplant. Mit dem neuen Kreisel werden eine Reihe von Verkehrsänderungen wirksam. Der künftige Autoverkehr nach Trattendorf wird über den Kreisel führen. Die direkte LIDL-Zufahrt von der Bundesstraße wird für Autofahrer entfallen und der Teil der Karl-Marx-Straße zwischen Geschwister-Scholl - u. Friedrichstraße wird zur verkehrsberuhigten Zone. Auch ein durchdachtes Rad-u. Fußwegesystem wird für zahlreiche Erleichterungen sorgen.
  • Wolfgang Büder stellt seit 15. Oktober im Vattenfall Kraftwerk Schwarze Pumpe über 80 Makrofotografien in der 36. Galerie des Kraftwerkes aus. "Ferne nahe Welt ... auf Augenhöhe mit heimischen Insekten und Spinnen" nennt er seine Ausstellung. Wer Soldatenkäfer, Büffelzirpe, Wolfsspinne und co. einmal direkt in die Augen sehen möchte, ist hier richtig. Viele für uns normalerweise nicht sichtbare Details der kleinen Wesen können in aller Ruhe betrachtet werden. Die Aufnahmen entstanden im Raum Spremberg, viele direkt an seinem Wohnort in Cantdorf. Montag bis Samstag ist die Besichtigung noch bis März 2016 möglich.
    spremberginfo.de | F..J. | 24.10.15