Fachkräfte sind wichtige Säule jeder Investitionsentscheidung

FLL Im Industriepark

bei FLL Regionalausscheid

FLL-Junior



Auf seiner "Zukunft Tour Jugend, Investition und gelebter Strukturwandel" besuchte Brandenburgs Ministerpräsidend Dietmar Woidke am 6. Dez. auch die Papierfabrik Spremberg. Cord Prinzhorn, CEO der Prinzhorn Gruppe informierte ihn über den Baufortschritt der PM2. Im Anschluß kam er auch mit jungen Beschäftigten über Berufs- u. Karierechanchen, Ausbildungsplätze und Angebote im dualen Studium ins Gespräch. Auch hier leistet das Unternehmen Außergewöhnliches. Bild oben zeigt ihn mit dem 31 Jahre jungen Produktionsleiter Friedjof Kulling aus Spremberg.

Der 10. FLL Regionalausscheid an der BTU in Cottbus ist nun Geschichte. Am 8. 12. wetteiferten 10 Schülerteams der Region Lausitz/Spreewald um die Teilnahme am Semifinale. Nach den Sommerferien begannen die Teams, sich auf die 4 Einzeldisziplinen:Teamwork, Roboterdesign, Forschungsauftrag und Robot-Game vorzubereiten. Dabei erweiterten sie ihr Allgemeinwissen und vervollkomneten ihre Programmierfähigkeiten.
Das kleine Team vom Spremberger Bergschlößchen belegte den achtbaren 6. Platz der Gesamtwertung und konnte in der Teamwertung sogar den 1. Platz erkämpfen.

Erstmals wurde am 8. 12. an der BTU in Cottbus auch die FLL-Junior ausgetragen. Hierbei können schon Schüler ab 6 Jahren ihre ersten Erfahrungen beim Forschen und Programmieren zeigen. Zwei Teams vom Spremberger Hort Max & Moritz nahmen erfolgreich daran teil. Weitere Fotos dazu auch bei spremberger-robotertag.de

Spremberginfo.de | 10.12. 2018 | F.J.